Samstag, 23. Mai 2015

Das Fundstück des Tages - Wenger Schweizer Offiziersmesser Giant

Ich trage fast immer ein Taschenmesser bei mir. Nicht das ich es oft brauchen würde... es ist einfach die Macht der Gewohnheit. Und so sieht es aus...

Ein simples Schweizer Messer, dass sich mehr als einmal bei meiner Arbeit im Kuhstall, bei den Pferden und auch bei anderen Dingen bewährt hat. Somit war ich zufrieden damit. Bis...

Bis genau zu dem Zeitpunkt, an dem ich dieses Schweizer Messer entdeckte und mir klar war: Das muss ich haben!
Dieses Messer verfügt über nicht weniger als 87 Werkzeuge mit 141 Funktionen! Das Ganze wird nur noch getoppt vom Preis. Man spart bei diesem Angebot sage und schreibe 330 € und kommt so auf den durchaus akzeptablen Preis von gerade mal 898 €! Also ein echtes Schnäppchen! Und zudem ist es auch noch frei von Versandkosten!

Allerdings folgte die Ernüchterung meinerseits schnell, als ich dann feststellen musst, dass einfache Funktionen wie Kaffee kochen oder Frikadellen braten nicht zum Funktionsumfang gehören.

Zu erwähnen sind noch die Kundenrezensionen! Sind sind absolut ernsthaft und glaubhaft verfasst und man muss sie einfach gelesen haben!

Erwerben kann man das 1,4 KG leichte Taschenmesser bei Amazon.

Rückenmassage - Fakten über Google

Was hat eine Rückenmassage mit Google zu tun? Oder was hat Google mit einer Rückenmassage zu tun? Google kann mittlerweile vieles, aber dieser Service gehört definitiv (noch) nicht dazu.

Rückenmassage ist einfach die Übersetzung von Backrub. Und wieder die Frage was hat das mit Google zu tun?

BackRub war der ursprüngliche Name, unter dem die Suchmaschine 1996 ihren Betrieb startete. Erst zwei Jahre später, im September 1998, wurde die Suchmaschine auf den, heute weitaus mehr bekannten, Namen Google getauft.

Die Aussage "etwas googeln" gehört heute zum alltäglichen Sprachgebrauch und ist seit 2004 sogar offiziell im Duden zu finden. Und ich finde, dass klingt besser und geht wesentlich leichter über die Lippen, als "Das muss ich mal eben BackRuben!"

Tausendundeine Rampe

Das Projekt Wheelmap.org der Sozialhelden e.V. habe ich bereits an dieser Stelle erwähnt. Eine Website und eine App, die Menschen mit eingeschränkter Mobilität helfen sich im Alltag zurechtzufinden, indem Rollstuhlgerechte Orte gelistet und bewertet werden.

Natürlich kann nicht jedes Geschäft, jedes Restaurant oder jedes Cafe die Voraussetzungen erfüllen. Oftmals liegt es einfach an bautechnischen Gründen, die den Bau eine Rampe für Rollstühle, Kinderwagen etc. verhindern.

Aus diesem Grund haben die Sozialhelden das Projekt Tausendundeine Rampe für Deutschland ins Leben gerufen.

Das Produkt, die Wheelramp, ist 120cm lang und reicht für die Überbrückung von ein bis zwei Stufen. Somit können auch Geschäftsinhaber deren Geschäftsräume nur einen Zugang mit Stufe haben, Menschen mit eingeschränkter Mobilität Zugang zu ihren Räumlichkeiten bieten!

Die Wheelramp ist gemessen an ihrem Nutzen noch dazu günstig und durchaus erschwinglich. Erwerben kann man das Produkt für 179€ bei wheelramp.de

Zugegeben... Nicht jeder hat Verwendung für eine solche Rampe. Aber man kann das Projekt natürlich auch durch Spenden unterstützen!

Clever tanken - Spritpreise zu Pfingsten

Konnten wir noch zu Beginn des Jahres noch für teilweise unter 1,30€ pro Liter unser Kraftfahrzeug betanken, so sieht es jetzt um die Feiertage wieder ganz anders aus. Weit über 1,50€ liegt der Spritpreis momentan.

In der Regel fallen die Preise in den Abendstunden leicht. Aber wer möchte sich am Abend noch in sein Auto setzen und die Tankstellen in der Umgebung abfahren, um den günstigsten Preis zu bekommen? Niemand...

Und an dieser Stelle springen dann Apps für das Smartphone ein, wie z.B. mehr-tanken oder clever-tanken.de 

Letztere nutze ich schon eine ganze Weile und sie hat schon den ein oder anderen Euro sparen können.
In der kostenlosen App könne verschiedene Einstellungen zu den persönlichen Bedürfnissen vorgenommen werden. Es kann die Kraftstoffart ausgewählt werden, bestimmt werden ob die Suche per Postleitzahl oder aktuellem Standort vorgenommen wird...

Die Preise werden übersichtlich dargestellt und zusätzlich die Entfernung zu den entsprechenden Tankstellen angezeigt.

Fazit:
Ein Must-Have für jeden, der ein Kraftfahrzeug betreibt. 

Download:
clever-tanken.de

Hartz-4-Frust bei Ebay

Vor ein paar Minuten bin ich im Internet auf eine Auktion bei Ebay aufmerksam geworden. Auf den ersten Blick eine Auktion wie viele andere... Zum Verkauf stehen ein Paar Sportschuhe der Marke Puma.

Der Unterschied zu anderen Auktionen beginnt gleich im Titel: 
puma v5.11 für neuanfang auf bessere leben

Wobei hier der Fokus weniger auf der Rechtschreibung, als auf der Tatsache liegt, dass jemand offensichtlich ein neues Leben auf Basis versteigerter Turnschuhe beginnen will.

Liest man dann die Artikelbeschreibung wird einem einiges klar. Und beim Lesen, wird einem ebenfalls klar, dass der Mann und seine Familie echte Probleme haben und mit der Überschrift nicht nur Aufmerksamkeit erlangen wollen.

Gebeutelt vom System und den Behörden macht sich der Verkäufer Luft und schreibt sich seinen ganzen Frust von der Seele. Hartz-4, Leiharbeit, einfach alles was in seinen Augen in diesem unserem Sozialsystem schief läuft. 

Sicher geht es vielen anderen ebenfalls so, aber ich habe Respekt vor dieser Aktion! Allerdings reicht der Platz an dieser Stelle nicht, um alles zu beschreiben, was der Mann erlebt und durchgemacht hat, aber das kann an dieser Stelle nachgelesen werden.

Abschließend schreibt der Verkäufer: 
Wenn ich weiter schreibe stecken die mich zum Irren Anstalt.Diese Schuhe hat kein Papst oder eine Namhafte Politiker oder Schauspieler getragen Leider :)
Verzeiht mir meine Recht schreib Fehler. sorry würde ich gut schreiben wäre ich Lufthansa Pilot geworden :)

Das aktuelle Gebot für die Schuhe liegt bei 189€! Ich wünsche dem Verkäufer, dass in der verbleibenden Zeit der Auktion noch das ein oder andere Gebot eingeht! Und... Ich wünsche ihm, dass dei Ämter ihm nicht noch einen Strick aus dieser Aktion drehen und den Erlös der Auktion an seinen Lebensunterhalt anrechnen!

Freitag, 22. Mai 2015

Desktop-App für Hangouts - Auch unter Linux

Vor einer Weile berichtete ich bereits über die Chrome-Erweiterung, die es möglich macht Hangouts als Desktop-App zu nutzen.
Diese Chrome-Erweiterung bringt Hangouts direkt auf den Desktop. Die Avatare der Kontakte befinden sich auf dem Desktop und so kann ein Hangout ohne die Hilfe des Browserfensters gestartet werden. 

Ich hatte allerdings auch zu meinem Bedauern feststellen müssen, dass Google die Erweiterung im Web Store nur für Computer mit Windows oder ChromeOS veröffentlicht hat. Das war zumindest im Web Store so zu lesen. So wie es aussah schauten Linux-User in die Röhre.

Was mich allerdings nicht davon abhielt, die Erweiterung unter Linux Mint einfach mal zu installieren. Und siehe da... Es funktioniert! Die App startet tatsächlich, die Kontakte sind auf dem Desktop und Hangouts können problemlos gestartet werden.
Einziger Unterschied zum Screenshot der App im Web Store scheint zu sein, dass der Hintergrund um die Avatare nicht transparent ist, wie auf dem Bild oben zu sehen. Dies tut der Funktion allerdings keinen Abbruch und ist ein rein "kosmetisches Problem"

Download:
Hangouts Desktop App

Das Fundstück des Tages - GIGANTISCHES lebensgroßes Nashorn

Für Menschen die den Katzenwahn im Netz nicht mitmachen wollen und stattdessen lieber bei Twitter Nashorn-Fotos posten wollen, ist das heutige Fundstück bestens geeignet... Ein lebensgrosses Nashorn bei Amazon!
1,55m hoch, ca 1m breit und 3,70m lang ist es eine nette Alternative zu den üblichen Gartenzwergen im Vorgarten. Der Anbieter schlägt sogar den Wohnraum als passenden Ort vor. Allerdings denke ich, dass die meisten Wohnzimmer eher ungeeignet für ein Objekt solcher Größe sind.

Noch zu erwähnen wäre der absolut günstige Preis von nur 4990,00€! Auch wenn es bis Weihnachten noch ein wenig dauert, weiss ich jetzt schon, was auf meinem Wunschzettel stehen wird!


UMMA - die ub0r map marker app

UMMA ist ein App, die es ermöglicht eigene Orte auf Google-Maps zu markieren und diese dann zu teilen und zu exportieren.
Die Beschreibung des Entwicklers liest sich folgendermassen:
UMMA ist eine sehr einfach App um sich Ort auf Google Maps zu merken.
Du kannst jeden beliebigen Ort markieren.
Du kannst sie kommentieren und sogar Fotos hinzufügen.
Die suche ist sehr schnell und einfach.

Teile deine Marker via NFC, barcodes, hangouts, whatsapp oder irgend einer anderen App.
Importiere und exportiere deine Marker im standard KML format.
Die App belegt gerade mal knapp 3MB auf dem Smartphone und funktioniert tadellos. Orte markieren, Fotos hinzufügen etc.

Allerdings liegt das letzte Update eine Weile zurück. Es ist datiert auf März 2013.

Fazit:
Eine gute Idee, nett umgesetzt. Aber leider ohne weiteren Support und Updates.

Download:
UMMA - die ub0r map marker app

Erste Gerüchte zum Huawei P9

Bereits wenige Tage nachdem das Huawei P8 im Handel verfügbar ist, machen erste Gerüchte über den Nachfolger P9 die Runde. Angeblich sollen Mitarbeiter es nicht so genau damit genommen haben, Betriebsgeheimnisse für sich zu behalten und so kamen erste mögliche Details ans Tageslicht.

Danach soll das P9 von einem HiSilicon Kirin 950 angetrieben werden und über ein 5,2 Zoll großes Display verfügen. Eine Kamera mit einer Auflösung von 16 Megapixeln und ein Fingerabdrucksensor sollen ebenfalls vorhanden sein.

Allerdings sind bis jetzt weder genaue Daten noch Fotos aufgetaucht.Somit sind diese Informationen wohl doch eher mit Vorsicht zu genießen.

Da zwischen dem Marktstart des P7 und dem P8 knapp ein Jahr gelegen haben, kann man vermutlich davon ausgehen, dass Huawei in möglicherweise einem Jahr unsere Neugier stillt und es vielleicht sogar schon kurz davor Informationen dazu gibt, ob die Gerüchte Bestand haben.


Apps, die die Welt nicht braucht - Mein Bierdeckel

Ein weiteres Bespiel dafür auf welch skurrile Ideen App-Entwickler kommen, ist die App Mein Bierdeckel
Immerhin erreicht sie eine Bewertung von 4,2 im PlayStore und der ein oder andere User lässt sich auch zu positiven Kommentaren hinreißen.
Einzige Aufgabe und Funktion der App ist, Getränke auszuwählen und diese in Form einer Strichliste ansprechend auf einer Bierdeckel-Grafik darzustellen. 
Ich gestehe, dass ich lange Zeit keine Kneipe mehr besucht habe, aber ich bin sicher mich erinnern zu können, dass damals die Getränke beim Wirt bestellt wurden und der auch den Bierdeckel, mal mehr mal weniger, mit Strichen verzierte.

Vielleicht soll die App ja auch einfach nach einer durchzechten Nacht darauf hinweisen, wie viele Getränke nun für die Kopfschmerzen verantwortlich sind.

Fazit:
Sinnfrei, aber offensichtlich beliebt. Und immerhin verzichtet der Entwickler auf unnötige Werbung!

Download:
Mein Bierdeckel

Radfahrer in Arnsberg Neheim schwer verletzt

Gestern Nachmittag kam es in Arnsberg-Neheim einen schweren Unfall. Ein Auto hatte auf einem Fußgängerüberweg einen Radfahrer angefahren und dabei so schwer verletzt, dass der Radfahrer nach einer Erstversorgung am Unfallort mit einem Hubschrauber in eine Klinik nach Dortmund geflogen werden musste.

Soweit die Fakten! Die ein oder andere Zeitung berichtet heute Morgen, auch online, darüber. So auch der Lokalkompass. Das "Problem" an dieser Stelle sehe ich nicht in der Berichterstattung. Dadurch haben wir erst erfahren, was genau passiert ist, obwohl wir nur ein paar Meter von der Unfallstelle entfernt wohnen. Vielmehr liegt das Problem darin, dass in den Online-Ausgaben der Medien "Hinz und Kunz" Kommentare zu den Artikeln abgeben kann. So auch in diesem Fall. Neben Genesungswünschen für den Radfahrer stach mir besonders dieser Kommentar in Auge:
Der Verfasser dieses Kommentars scheint offensichtlich der Ansicht, dass der Gehweg kein Radweg ist. Hierbei muss erwähnt werden, dass Bernd S. nicht etwa aus der näheren Umgebung ist, sondern aus Gladbeck! Und da kommen berechtigte Zweifel auf, ob Herr S. wirklich mit der Lage vor Ort vertraut ist.

Tatsache ist, dass in diesem Bereich der Stembergstrasse in Neheim der Gehweg tatsächlich auch Radweg ist! Auf einer Seite der Strasse sind Geh- und Radweg kombiniert und auf der anderen ist der Radweg durch deutliche Markierungen von der Fahrbahn getrennt. Und gerade an diesem Zebrastreifen besteht für Fußgänger wie auch für Radfahrer die Möglichkeit die Strasse zu überqueren, um Richtung Ruhr zu gelangen.

Wie bereits erwähnt wohne ich in der Nähe des Unfallortes und Tatsache ist, dass gerade auf dieser Strasse wenig Rücksicht auf Radfahrer und Fußgänger genommen wird. 

Offensichtlich fühlte sich Herr S. in der Pflicht einen unqualifizierten Kommentar abzugeben und offensichtlich nur, um überhaupt etwas zu schreiben. Ich möchte dazu an dieser Stelle einfach mal Dieter Nuhr zitieren:  "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten"

Donnerstag, 21. Mai 2015

Ein weiteres Fundstück

Ein weiteres Fundstück am heutigen Tag. Dieses wurde bei Google+ durch meinen Stream gespült und eigentlich kann ich dazu nicht viel sagen...
Bei genauerer Überlegung könnte ich dazu doch etwas sagen, aber ich lasse es einfach! Es geht hier darum, ob Energydrinks gefährlich sind oder eben nicht. 

Ob die bunte Gummibären-Brause schädlich oder gefährlich ist... darüber kann man streiten. Viel fraglicher finde ich für meinen Teil, das Medium, von dem diese Frage gestellt wird:


Die Apotheken-Umschau

Und weiter drängt sich unweigerlich die Frage auf, wenn solche Sachen wirklich ernst genommen werden... Gibt es tatsächlich Menschen, die die Apotheken-Umschau lesen? Und dann auch noch ernst nehmen?

Vielleicht sollte ich bei meinem nächsten Besuch beim Apotheker meines Vertrauens doch mal vorsichtig nach einem Exemplar fragen...

Das Fundstück des Tages - Der Babymop

Da unsere Enkelin dem Krabbelalter bereits entwachsen ist, habe ich das heutige Fundstück des Tages leider zu spät entdeckt. Der Babymop!
"Nutzen Sie die Mobilität Ihres Kindes und binden Sie den Nachwuchs schon früh mit in die Hausarbeit ein!" 

Das praktische Kleidungsstück, übrigens laut Hersteller in geschlechtsneutrallem rot gehalten, gibt es für den Schnäppchenpreis von 34,90€ bei Amazon.

Gelungen ist auch die bebilderte Anleitung. Insbesondere Bild Nr.3...
Wer also das ultimative Geschenk für stolze Eltern eines Kindes im Krabbelalter sucht, sollte unbedingt dieses Produkt bei Amazon erwerben!

votingLAB - Entdecken. Suchen. Bewerten.

"Wo verbringen wir die Mittagspause?", "Wo ist der nächste Arzt?" und "Was machen wir heute Abend?"

Alltägliche Fragen. Als Hilfe springt an dieser Stelle votingLAB ein. 
Die Umgebung entdecken, Dienstleister und vieles mehr finden... Inklusive Bewertungen anderer User oder der Möglichkeit selbst Orte zu bewerten.
Die Anmeldung erfolgt schnell und unkompliziert über Facebook oder eine Emailadresse. Ebenfalls unkompliziert gestaltet sich die Bewertung von Orten innerhalb der App. Einfach aus vorgegebenen Kriterien auswählen und bewerten. Dazu gehören:
  • Eigenschaften z.B. Frühstück, Berrierefrei, Pizza
  • Zufriedenheit
  • Merkmale, wie #gesund, #laut, #athentisch
  • eigenes Foto hinzufügen
  • u.s.w.
Völlig Ideenlose können sich über das Ranking informieren was lohnenswert ist, oder auch eben nicht.

Fazit:
Einfach in der Nutzung, absolut brauchbar! Ein Must-Have für alle, die viel unterwegs sind und sich neu inspirieren lassen möchten!

Download:
votingLAB

Wheelmap.org - Nun mit Status fürs "Stille Örtchen"

Wer Wheelmap.org nicht kennt, ist möglicherweise bei dem Post-Titel irritiert. Aber die Erklärung ist simpel...

Wheelmap.org ist ein Projekt der Organisation Sozialhelden. Auf der Website und in der App sind Orte wie z.B. Restaurants, Geschäfte, Ärzte etc. farblich nach ihrer Barrierefreiheit markiert. Somit ist auf einen Blick erkennbar, welche Orte in der Umgebung Rollstuhlgerecht sind oder eben nicht. Des weiteren kann jeder über die Website oder die App helfen und noch unbekannte Orte markieren.

Bisher gab es die Möglichkeiten einen Ort als voll Rollstuhlgerecht, bedingt Rollstuhlgerecht und nicht Rollstuhlgerecht zu markieren. Soweit so gut...

Allerdings gibt es immer mal wieder Orte, die zwar mit dem Rollstuhl problemlos zu erreichen sind, aber das "Örtchen" nicht den Vorgaben entspricht. Was nützt ein Cafe, in dem man sich in der Regel länger aufhält, ohne die Möglichkeit das WC zu nutzen?

Jetzt haben die Sozialhelden das System überarbeitet und den "Toilettenstatus" hinzugefügt. Somit kann jetzt jeder Ort seperat nach Zugänglichkeit und Rollstuhlgerechtem WC markiert werden. 
Wieder mal gute Arbeit, liebe Sozialhelden! Daumen hoch!

Link:
Wheelmap.org

Download:
Wheelmap App

Ely's Launcher - Ein weiterer Home-Screen-Ersatz

Ely's Launcher ist ein weiterer von mittlerweile unzähligen Launchern, die im PlayStore zu finden sind. Immer auf der Suche nach DEM Homescreen-Ersatz hab ich auch diesen Launcher ausprobiert.
Grundsätzlich machte der Launcher auf den ersten Blick einen ordentlichen Eindruck. Aber eben nur auf den ersten Blick.
Im oberen Bereich findet man ein Lupensymbol mit dem Schriftzug "Google", eine Mikrofon-Icon und ein App-Drawer-Icon. Was auf den ersten Blick nach Zugriff auf die Google-Suche aussah, entpuppte sich schnell als Luftnummer. Auf das Logo getippt, stellte mich der Launcher erst einmal vor die Wahl, welche App mit dem Shortcut verbunden werden sollte. Die Google-App stand dabei nicht zur Auswahl!

In dem Feld darunter findet man Uhr, Anzeige für Akku und Mobilfunknetzstärke, sowie den aktuellen Netzanbieter. Platzverschwendung! All das habe ich in der Statusleiste!
Direkt darunter findet sich noch ein Lauftext, dessen Inhalt über die Einstellungen festgelegt werden kann. In meinen Augen ebenso unnütz!
Von links nach rechts gewischt kommt man zum App-Drawer. Übersichtlich untereinander angeordnet findet man alle installierten Apps. Warum jedoch ausser dem Label noch der Paketname angezeigt wird, ist mir nicht ganz klar.
In die andere Richtung gewischt präsentiert sich ein "Quick Dialer" und ein Feld für schnelle Notizen. Über dem Dialer noch ein paar Shortcuts für Kamera, Kalender etc. Für mich war der Sinn nicht ganz klar. Ein Dialer-App hat jedes Smartphone bereits und diese ist in der Regel schneller gestartet.

Auch wenn die ersten Eindrücke nicht gerade überzeugt haben, habe ich noch ein bisschen weiter ausprobiert. Recht schnell bestätigte sich allerdings der erste Eindruck... Der Launcher stürzt in regelmäßigen und sehr kurzen Abständen ab. Die meisten Abstürze, übrigens reproduzierbar, gab es beim Versuch die SMS-App über den Hauptscreen zu starten. Keine Chance auf eine Kurznachricht!

Fazit:
Die Bewertungen im PlayStore mit einem Schnitt von 3,9 erscheinen mir nicht gerechtfertigt und viel zu hoch angesetzt.  Ein Launcher muss funktionieren! Punkt! Nicht mehr und nicht weniger! Und diesem Anspruch wird dieser Launcher in keiner Weise gerecht!

Download:
Ely's Launcher

Mittwoch, 20. Mai 2015

Das Fundstück des Tages - Elsterglanz

Heute bin ich über eine ganz besondere Perle der Internet-Fundstücke gestolpert. Die CD "Tod durch überhöhte Breakdancegeschwindigkeit" von Elsterglanz. Insbesondere deren Cover!
Es besticht durch die dezente Farbgebung, sowie auch durch die unaufdringlichen Designelemente! 

Genauer gesagt ist es eher so, dass dieses Cover bei unvorsichtigem Betrachten möglicherweise epileptische Anfälle auslösen kann. Das ist aber nur eine Vermutung meinerseits und beruht auf keinerlei medizinischer Fachkompetenz.

Natürlich war ich neugierig, was sich genau hinter Elsterglanz und diesem ansprechenden CD-Cover verbirgt. YouTube half... Aber ich will die Spannung nicht zerstören! Deshalb hier der Link zu einer Hörprobe !

Apps, die die Welt nicht braucht - Bier-Öffner

Bei manchen Entwicklern von Apps möchte man gerne mal in deren Köpfe schauen, was da so vor sich geht. Offensichtlich versuchen sich die Programmierer gegenseitig mit immer noch größerem Blödsinn zu toppen.

Allerdings setzt der User immer noch einen oben drauf! Zumindest in den PlayStore Kommentaren!

Total unnütz, aber immerhin schon mehr als 100.000 Downloads hat die App Bier-Öffner! Der Entwickler beschreibt seine App wie folgt:

Lustige Anwendung, die Bieröffner simulieren.Um "open" Flasche benötigen Sie: 
1. Halten Sie Ihren Finger auf Opener auf dem Bildschirm 
2. Befestigen Sie das Telefon an der Flasche, wie Anbringen echtes Bier Opener.  
3. Move it up - Simulation einer wirklichen Öffnung Geste.
4. Trinken Sie Bier;)

Lustiger als die App ist die Beschreibung auf jeden Fall. Aber noch lustiger sind, wie bereits erwähnt, die User-Kommentare:

"Schrot Ihr habes ausprobiert meine Handy ist Schrott das ist mein neues es ist die 5Sekunden nicht wert wo Mann warten bis es runtergeladen ist"
"Schlecht Des ist voll schlecht mein Handy hat wegen dem ein Kratzer"
"Sehr schlecht Man kann nur drauf drücken und dann erscheint ein bierdeckel. Wenn man nicht mehr drückt ist der deckel nicht mehr da. Total blöd. Deshalb eigentlich 0*!!!! :-("

Fazit:
Ich werde mein (alkoholfreies) Bier weiterhin mit einem richtigen Öffner, einem Schraubendreher, einem Feuerzeug oder eben an der Tischkante öffnen!

Download:
Bier-Öffner




Huawei P8 in Deutschland erhältlich

Das Huawei P8 ist in aller Munde und ist jetzt auch in Deutschland erhältlich. Gut einen Monat nach seiner Vorstellung ist das Mobiltelefon im Online-Shop vom Media Markt erhältlich.
Für 499€ steht Huawei's Top-Model in den Farben Titanium Grey und Mystic Champagne zur Verfügung. 

Android Launcher - Flow Home BETA

Noch im Beta-Stadium befindet sich der Flow Home Launcher von Larva Labs Ltd. Im PlayStore hat er bis jetzt lediglich eine Bewertung von 3,8.
Dieses Aussage "Welcome to your new phone" ist berechtigt. Flow Home ist nicht vergleichbar mit anderen Launchern für Android, die meist doch viel Ähnlichkeit mit dem Stock-Launcher aufweisen.
Der Hauptscreen ist (noch) relativ leer. Im der unteren rechten Ecke erreicht man über den kleinen Würfel seine favorisierten Apps. Der Hauptteil soll sich mit aktuellen Streams aus Twitter, Tumblr, Feedly, Facebook etc. füllen. 

Und an dieser Stelle wird der Launcher zumindest für mich relativ uninteressant, weil ich keinen dieser Dienste nutze.
Das einzige soziale Netzwerk, das ich momentan nutze ist Google+. Und das wird von Flow Home nicht unterstützt. Somit sieht mein Homescreen dann so aus...

Fazit:
An sich eine gute Idee! Wenn man viele soziale Netzwerke, b.z.w. eines oder mehrere der unterstützten nutzt, hat dieser Launcher durchaus eine Berechtigung. Nutzt man allerdings keines der Netzwerke, macht Flow Home keinen Sinn.

Download:
Flow Home Beta

DKMS - Spender werden

Alle 16 Minuten erhält ein Patient die Diagnose Blutkrebs! Schockierende Zahlen. Vor allem wenn man in der Familie selbst betroffene Personen hat.

Den kleinen rothaarigen Tim aus der Fernsehwerbung kennt wahrscheinlich der ein oder andere. Gesehen, wahrgenommen und den nächsten Werbespot geschaut. So schnell wie der Spot vorbei ist, so schnell ist er wahrscheinlich auch wieder vergessen! Dabei ist es doch so einfach!

Mund auf gegen Blutkrebs!

Ein kurzer Abstrich mit einem Wattestäbchen, selbiges in den Rückumschlag gesteckt und zurück an die DKMS gesendet... Und das war es auch schon. Ich verspreche: Das tut nicht weh!

Auf der Internetseite der DKMS kann man "Spender werden". Einfach auf den Link auf der Startseite oder hier klicken, Voraussetzungen prüfen und wenn alles stimmt, bekommt man kurz darauf das Testset zugesandt.

Und wenig später ist man dabei:



Dienstag, 19. Mai 2015

Für die kleinsten Android-User - Unser Sandmännchen

Bilder, Lieder, Gute-Nacht-Geschichten... Die App Unser Sandmännchen richtet sich an das jüngere Publikum.
Allerdings scheinen die Entwickler mehr zu versprechen, als letztlich gehalten wird. Zumindest ist das die allgemeine Meinung im PlayStore. Ungeachtet dessen und ebenfalls ungeachtet dessen, dass ich es nicht besonders nützlich finde kleine Kinder mit dem Handy "ruhig zu stellen", hab ich die App kurz getestet.
Schnell installiert macht sich die App dann allerdings mit über 50MB Speicherplatz auf dem Handy breit. Für eine App die eigentlich in die Kategorie "Fun" fällt meines Erachtens zu viel.
Entgegen der Bewertungen im PlayStore lief die App bei mir flüssig und ohne grosse Ruckler. Sie ist recht liebevoll gestaltet und es ist durchaus zu sehen, dass die Entwickler sich Mühe gegeben haben.

Fazit:
Die Gründe für die schlechten Bewertungen im PlayStore kann ich nicht bestätigen, da die App einwandfrei lief. Aber... Nicht jedes Handy ist gleich und vielleicht gibt es bei dem ein oder anderen Model wirklich Probleme.
Ich für meinen Teil ziehe es weiterhin vor, unserem Enkelkind die Gute-Nacht-Geschichten altmodisch vorzulesen.

Download:
Unser Sandmännchen

Fundstück des Tages - Natürliche Brustvergrösserung

gutefrage.net kennt wahrscheinlich der ein oder andere. Ich gestehe, dass das eine meiner Lieblingsseiten im Internet ist. Weniger weil dort wirklich produktiv Fragen beantwortet werden, sondern eher wegen dem "Comedy-Faktor".

Für alle die gutefrage.net nicht kennen: Dort kann jeder Fragen stellen, die ihm/ihr auf der Seele liegen. Die Community hilft dann und beantwortet die Frage mehr oder minder brauchbar.

Allerdings ist es so, dass bei einem Großteil der Fragen deutlich wird, dass offensichtlich kaum jemand Google kennt. Richtig interessant wird es auch bei medizinischen Fragen. Die User beschrieben ihre Symptome und die Community hilft. Somit werden Ärzte wahrscheinlich bald überflüssig.

Aber nun zum eigentlichen Fundstück des Tages. Folgende Frage möchte eine junge Dame beantwortet haben:
Ich gestehe eine Weile gebraucht zu haben, bis ich den Text entziffert und verstanden habe. 
hallo, vile Sagan die größe der burst liege in den Genen. Ads wäre bei Mir sear toll den meine mutter und meine ältere Schweitzer haben größe oberweite nur bei Mir ist es total wenig. Ich have die oberweite einer 3. Klässlerin. Übrigens Ich bin 17 jarhead alt
Die junge Dame hofft also auf eine große Oberweite, da ihre Mutter und ihre Schwester, die offenbar aus der Schweiz ist, auch mit einer solchen gesegnet sind.

Ich persönlich drücke dem Mädchen defintiv beide Daumen, dass das klappt! Somit hätte sie zumindest eine Möglichkeit, b.z.w. zwei, um von nicht vorhandener Rechtschreibung und Reife abzulenken!

Apps, die die Welt nicht braucht - Bubble Wrap

Der ultimative Stressabbau... Das verspricht zumindest der Entwickler dieser App...
Der ultimative Blödsinn... Das verspreche ich! Allerdings muss ich zugeben, dass man das Handy wahrscheinlich öfter zur Hand hat, als reale Luftpolsterfolie. Zumindest diese Tatsache spricht für die App.
Ein weiterer Vorteil dieser App ist natürlich, der uneingeschränkte Nachschub an Luftpolsterfolie. Völlig kostenlos!

Fazit:
Ungefähr so nützlich und sinnvoll, wie ein Traktor für einen Steuerberater! Aber die User scheinen diese App zu mögen. 

Download:
Bubble Wrap

Must Have Apps für Android

Jeder kennt die Situation... Ein neues Android-Smartphone und die Frage, was ist wichtig? Was muss man haben und was nicht...?
Das betrifft sowohl Android-Neueinsteiger, als auch die User die sich ein neues Gerät gegönnt haben oder einfach mal ausmisten möchten. 

Ich persönlich habe nicht wirkliche viele Apps auf dem Handy. Ich probiere zwar viele Apps aus, aber was nicht gefällt oder nicht dem entspricht was ich erwartet habe, fliegt direkt wieder runter. Zu meinen persönlichen Must-Have's zählen:


Das ist meine persönliche Top20. Die ein oder andere App tummelt sich zwar zusätzlich noch auf meinem Smartphone, aber viele davon eher als Speicherfresser...

SnapLock - Ein weiterer Lockscreen für Android

Zu den Lockscreen-Alternativen, die ich bisher ausprobiert habe zählt auch SnapLock
Auch dieser Lockscreen bietet Benachrichtigungen über neue E-Mails, Chat-Nachrichten etc. Des weiteren einen Schnellzugriff auf die Kamera und mit einem Wisch von links zur rechten Bildschirmseite gelangt man zu einer Terminübersicht für den aktuellen Tag inklusive dem aktuellen Wetter.
Alles in allem Funktionen, die viele andere Lockscreens mittlerweile ebenfalls bieten. 
In den Einstellungen lässt sich das ein oder andere anpassen. Z.B. die Anzeige der Statusbar, Anzeige des Akkuzustands, Wallpaper. Des weiteren bietet SnapLock Sicherheit durch Vergabe eines Passworts oder eines Entsperrmusters. Auch diese Funktionen sind eigentlich inzwischen Standard bei Android-Lockscreens.

Fazit:
Alles in allem also durchaus eine Alternative zum Android Standard Lockscreen. Wäre da nicht das ein oder andere Problem... Öffnet man per Geste z.B. eine Mail oder Chat-Nachricht und verlässt das Mailprogramm, Chatprogramm oder ähnliches wieder, öffnet sich der Dialer! 
Und obwohl ich keine Musik mit meinem Handy höre, ist der Musik-Player plötzlich im Hintergrund aktiv. Vielleicht allgemeine Bugs, vielleicht aber nur Probleme, die bei meinem Handy, dem Honor Holly, auftreten. 

Download:
SnapLock

Montag, 18. Mai 2015

Fundstück des Tages - Der Nageltrockner Pusteäffchen

Amazon erweist sich immer wieder als zuverlässige Quelle für skurrile Fundstücke. So umstritten das Unternehmen auch sein mag, ich bin immer wieder überrascht, mit was man heutzutage Geld machen kann.

Heute hab ich dieses Produkt entdeckt: Der Nageltrockner Pusteäffchen

Ein Affenkopf, der auf Knopfdruck frisch lackierte Nägel trocken pustet! Klar! Sowas muss man b.z.w. Frau haben. Immerhin liegt der Anschaffungspreis für dieses "süße" Äffchen gerade mal bei 3,21€!

Fast interessanter als das Produkt selbst fand ich jedoch die Kundenrezensionen. Offensichtlich hat der ein oder andere dieses Produkt tatsächlich gekauft. Die häufigsten Kritikpunkte waren Qualität, Verpackung, Lieferzeit... Also genau genommen alles!

Besonders schön fand ich jedoch diesen Kommentar:

"Über das Produkt kann ich noch keine Aussage treffen da ich vermute das der Verkäufer oder der Lieferant den Affen zu Fuß aus Afrika holt. Bezweifle das es dieses Jahr noch was wird. Ein Stern für die Hoffnung. Mehr im Augenblick nicht."

Alle, die dieses Qualitätsprodukt jetzt ebenfalls unbedingt erwerben wollen, finden hier das unglaubliche Pusteäffchen!

Das Twitter-Experiment

...oder Wie ich zum Landwirt wurde!

Meinen Twitter-Account habe ich 2009 angelegt. Damals um einfach dabei zu sein und zu sehen, was ist bei Twitter eigentlich wirklich los. Ziemlich schnell stellte ich dann fest, für mich ist das nicht wirklich etwas. Vielleicht hab ich mich aber auch gar nicht wirklich genug damit beschäftigt.
Vergangenes Jahr hab ich mich dann nach langer Zeit wieder mal eingeloggt und mich diesmal ein bisschen mehr umgesehen.
Zu diesem Zeitpunkt hatte ich in etwa 190 Follower, die genauso wenig aktiv waren wie ich selbst. Somit war nicht viel zu lesen und noch weniger hatte ich zu schreiben, weil ich keine Ahnung hatte, was ich schreiben sollte.

Als erstes begab ich mich also auf die Suche nach Leuten, bei denen es lohnte zu folgen, Ziemlich schnell war klar, dass man mit viel Unsinn viele Favs erzielen konnte. Das half mir aber nicht weiter, da ich wahrscheinlich als einziger über das dumme Zeug lachen kann, dass ich tagtäglich absondere.

Also versuchte ich erst einmal dem Strom von Katzen-Bildern entgegen zu wirken und stellte tagtäglich Bilder von Kühen ein, versah das Ganze mit dem Titel "Für mehr #Kühe im Stream..."

Und es funktionierte. Ich bekam meine ersten Favs und der ein oder andere folgte mir plötzlich sogar. Noch interessante war, dass "Für mehr #Kühe im Stream..." von anderen Usern übernommen wurde und so eine, wenn auch kleine, Revolution gegen den Katzen-Bilder-Wahnsinn startete. Allerdings hatte ich wohl mit den Kuh-Bildern assoziert, dass ich Landwirt b.z.w. genauer gesagt Milchbauer bin.

Um meinen Followern den Glauben zu lassen und vor allem um zu sehen, wie sich das ganze entwickelt, wurde ich somit der "Bauer Christian Oderso" und berichtete in meinen Tweets über das Landleben. Erfahrung hatte ich damit ja. Schliesslich hab ich jahrelang auf dem Land gelebt und als Melker gearbeitet.

Nach und nach kamen weitere Charaktere hinzu. Und so wuchs Familie Oderso unter Einbeziehung meiner Frau, unserem Sohn, genannt "Der Kind" , unserer Oma(92) und noch weiteren Personen aus "unserem" Dorf.

Und tatsächlich geschah, was ich nie vermutet hätte. Innerhalb kurzer Zeit wuchs meine Followerzahl. Schnell hatte ich 1000 Follower und es wurden täglich mehr. Hatte ich mich Anfangs darüber gefreut, wenn ein Tweet 3 oder 4 Favs bekam, wurde es normal, dass zu diesem Zeitpunkt pro Tweet keiner unter 50 Favs blieb und es Tweets gab mit bis zu über 500 Favs.

Und dann kam der Punkt, an dem ich mir bewusst wurde, dass das eigentlich nichts bedeutete. Ein paar Menschen fanden meine Tweets witzig. Ich hingegen überlegte den ganzen Tag, was ich als nächstes für einen Tweet absetze um Favs zu erreichen. Der Spass war somit, zumindest für mich, vorbei. Kurzerhand hab ich an diesem Punkt dann meinen Twitter-Account gelöscht.

Falls sich jemand erinnert, was ich eher weniger vermute:

Es grüßt euch der Bauer Oderso samt Familie und natürlich unserer Oma(92)!

Für mehr #Kühe im Stream...